"An historischer Stätte ein wahrhaft gastliches Haus"

In unserem Familienhotel spüren unsere Gäste die Konstanzer Geschichte.Alte Ansicht um 1910


Dieser Leitspruch des Barbarossa-Begründers Martin Miehle wird heute durch Ur-Ur-Enkel Florian Miehle, seine Frau Christiane sowie den Töchtern Katharina, Klara und Karlotta und durch das gesamte Barbarossa-Team täglich aufs Neue mit Leben gefüllt. Wir möchten, dass Sie sich bei uns Zuhause fühlen. In unserem Haus, mit den vielen historischen Details, spüren Sie die bewegte Konstanzer Geschichte. Dank unserer Lage mitten in der Altstadt am Obermarkt lässt sich Konstanz bequem zu Fuß erkunden.


Der Obermarkt war bereits im Mittelalter ein wichtiges Zentrum – Schauplatz der öffentlichen Rechtspflege sowie Umschlagplatz für Wein, Holz, Arbeitskräfte und Platz für öffentliche Spiele – im Jahr 1183 soll auf dem Obermarkt der deutsche Kaiser Friedrich I., genannt Barbarossa, den Frieden mit dem lombardischen Städtebund um Mailand geschlossen haben. 

Martin, Fritz und Karl Miehle


Alte Postkarte um 1880


Bereits im Jahre 1419, unmittelbar nach dem Konstanzer Konzil, wurde das Barbarossa als Wirtschaft mit Tanzboden erstmalig urkundlich erwähnt. Seit 1874 befindet sich das Gebäude im Besitz der Familie Miehle.

Geschichtsträchtig und modern zugleich ist das Barbarossa bis heute Rastplatz für romantische Zeitreisende geblieben. Ein Ort der herzlichen Gastlichkeit, an dem sich Einheimische, Geschäftsleute, Urlaubsreisende und Sommerfrischler gleichermaßen gerne einfinden.


Alte Ansicht um 1900 noch ohne Turm und Ausbau des Dachgeschosses